Challenge 2019 - "Gesundheit"

Sorry, aber ich bin echt komplett genervt. Die Werbungen der letzten Tage, der letzten Wochen, der kommenden Tage, Wochen, Monate werden mir komplett den letzten Nerv rauben.

Warum um Himmels willen, braucht der Mensch immer Challenges, Wettbewerbe, Wettkämpfe und Herausforderungen, um etwas für sich zu tun? Ist das Leben nicht herausfordernd genug? Bietet das normale Leben nicht genug Möglichkeiten, um sich zu beweisen? Das Leben selbst ist so aufregend, dass man, wenn man es bewusst lebt, genug damit zu tun hat, sich gesund zu halten und dieses Geschenk "Körper" zu pflegen. Für was braucht man da eine 30 Tage Abnehm-Challenge? Oder eine Fastenkur, oder eine Mega-Diät, oder eine Fitness-Challenge? Nur damit irgendwer im großen WWW sieht, dass ich cool bin und 100 Situps, 100 Liegestütze oder 1000 Kniebeugen schaffe? Oder ich mir 4 Wochen den Arsch zusammengekniffen und gehungert habe, nur um zu posten wieviel Gewicht ich verloren habe, was eh hauptsächlich Wasser und Muskeln waren? Sorry, aber das macht mich fertig... denn mit Gesundheit hat das absolut Nichts zu tun. Aber mal Nullkommanull!

Meine Challenge 2019 bzw. für den Rest meines Lebens ist und wird sein, schmerzfrei, beschwerdefrei, aktiv und gesund durchs Leben zu gehen, Momente, Emotionen und Ereignisse in vollen Zügen genießen zu können und das BEWUSST!

Es ist eine, wenn nicht sogar die größte Herausforderung, das ganze Jahr aktiv zu sein. Tagein, Tagaus. Trainingspause? Warum? Der Körper liebt Bewegung! Jeden Tag was anderes trainieren! Kein Problem. Der Körper dankt es einem! Und zwar mit positiven Gefühlen, mit Gesundheit, mit mehr Beweglichkeit, mit mehr Freude am Leben. Also, warum Pause machen von etwas, was einem gut tut. Das sollte man anfangen zu verstehen! Gesundheit ist kein Saison-Produkt, genauso wenig wie gute Laune, oder die Figur…

Klar muss man nicht das ganze Jahr Vollgas geben, aber warum soll man von etwas "Urlaub" machen was einem so viel bringt? Man muss eben nur wissen was, wie und warum!

Jeden Tag Bauch-Beine-Po wäre die Katastrophe schlecht hin. Jeden Tag nen Marathon auch. Aber jeden Tag ein kleines Workout… Jeden Tag was Anderes für viel Abwechslung, jeden Tag viel Spaß bei einem Kurs, warum NICHT?

........

Warum ist es nun so schwer, Gesundheit als Challenge zu sehen? Eigentlich ganz einfach, weil wir sie am Anfang unseres Lebens geschenkt bekommen und sie für uns normal ist... Sie ist für uns alltäglich. Wir haben sie, ohne etwas dafür zu tun! Es ist für den Mensch "normal“, dass wir krank werden, dass wir eine Grippe bekommen, dass wir einen Infekt bekommen, dass wir "Rücken", "Knie" und "Hüfte" bekommen. Arthrose, Osteoporose, Krebs und Diabetes, alles normal. Das bekommen wir, weil es Jeder bekommt. Jeder der nicht irgendwelche Challenges macht. Deshalb machen wir Challenges. Aber leider eben nicht. UND DAS SOLLTE MAN ANFANGEN ZU VERSTEHEN! DAS LEBEN IST DIE CHALLENGE! 

Ich war dieses Jahr nicht krank. Ich habe dieses Jahr fast täglich Kurse gemacht. Jeden Tag etwas für mich, wenn keine Kurse, dann habe ich so etwas für mich gemacht. 2018 war das aktivste Jahr meines Lebens und das mit Mitte 40! Ich habe nicht auf Pizza, Pasta und Schokolade verzichtet, bin fitter als die letzten 25 Jahre und habe einen Körperfettanteil der unter dem liegt, den ich mit 19 zu Wettkampfzeiten hatte. Und wie das alles? Weil ich verstanden habe, dass alles zusammenhängt, insbesondere die richtige Versorgung mit den richtigen Mikronährstoffen und der richtigen Einstellung im Kopf. Das Mentaltraining, das ich dieses Jahr entwickelt habe, hat nicht nur vielen TeilnehmerInnen den Weg gezeigt, sondern auch mir wieder den Sinn und die Ruhe und das Vertrauen in mich selbst gegeben. Der Körper ist eine wahre Wundermaschine und er vollbringt extrem viel, wenn man ihm das Richtige gibt. Wie mit einem Formel 1-Auto. Das fährt auch nicht mit Diesel. Nur wenn man das Richtige tankt, kann der Körper auch Vollgas geben. Und wer eine echte Challenge sucht, der sollte damit beginnen dem Körper das zu geben, was er braucht und da rede ich nicht von Abnehmpillen oder „Wundermitteln“! Das richtige Essen, die richtigen Vitamine, Mikronährstoffe und das richtige Trinken. Wenn das stimmt, dann kann man auch was von SICH und seinem Körper erwarten, ABER AUCH NUR DANN! Aber das, was hier nun gerade wieder passiert, dass man Menschen dazu anfeuert, Vollgas zu geben und dabei zu hungern, weil es gerade in die Jahreszeit passt, da braucht man sich nicht wundern, warum immer mehr Menschen dick, krank und depressiv werden. Man steuert sie bewusst in einen Kreislauf des Unglücks. Leider sind die Werbung, das Internet und Social-Media-Plattformen mittlerweile so krankhaft gut organisiert und strukturiert, dass wenn man da nicht irgendwie mitmischt nicht cool ist und sich minderwertig fühlt, da man sich nicht mehr mit sich misst, sondern mit "Fake"-Profilen auf Social Media.

Nur wer versteht, dass der Körper NUR MIT DER RICHTIGEN Ernährung und dem richtigen Trinken auch richtig funktioniert! NUR DER ist auf dem richtigen Weg. Es macht keinen Sinn zu hungern, Punkte zu zählen oder auf Wundermittel zu setzen. Ein Formel 1-Rennwagen fährt auch nicht mit leerem Tank zum Rennen. Da ist alles aufgefüllt und zwar bis zum Maximum und in regelmäßigen Abständen wird die Boxengasse aufgesucht, um weiterhin Vollgas zu geben. Also, warum so eine, sorry, saudumme Challenge machen?

Deine Challenge ist deine Gesundheit und nicht nur zu Beginn des Jahres.

Erfreu dich lieber an einem gesunden Jahr. Einem Jahr ohne krank sein, ohne Hungern, ohne schlechte Laune, ohne Verletzungen und mit viel Freude, Spaß, Emotionen und Glücksmomenten.

Vergiss alles was du in den nächsten Tagen liest und siehst!

DENN ES GIBT KEINE WUNDER! Es gibt nur anständiges Training und ganzheitliche, eiweißreiche Ernährung.

In diesem Sinne: viel Geduld und Vertrauen für das nächste Jahr.

Euer Manuel